Startseite

zurück zur Übersicht "Stuttgarter Donaldisten"

Projekt D.O.N.A.L.D. Museum


Bald ist es soweit, es entsteht ein neues, großes "Donald Duck Museum" für Jedermann.

Dr.-Erika-Fuchs-Haus
Museum für Comic und Sprachkunst in Schwarzenbach a.d. Saale


Klick zur Erika Fuchs Museumsseite

Die Erika-Fuchs-Stiftung wird in der Stadt Schwarzenbach an der Saale das erste und einzige, große

Donald Duck Museum

in Deutschland eröffnen.
Integriert werden natürlich auch alle Ausstellungsgegenstände
aus dem früheren kleinen Donald Museum.

Endlich gibt es tolle Neuigkeiten! Das Projekt schreitet jetzt schnell voran.

Der Standort des neuen Museum ist in der Bahnhofstr 12.

Donald Duck und Wissenswertes über Frau Fuchs wohin man blicken wird, verteilt auf zwei große Stockwerke.

Hier das Konzept für das Comicmuseum im Dr-Erika-Fuchs-Haus in Zusammenarbeit mit der D.O.N.A.L.D..

Anläßlich des hundertsten Geburtstages von Frau Dr. Erika Fuchs und des 29. Kongreß der D.O.N.A.L.D. im Jahre 2006 entstand die Idee, das Schaffen und Wirken von Frau Fuchs durch ein Museum zu würdigen. Sie übersetzte mehr als 30 Jahre in Schwarzenbach die Comics von Disney und spezialisierte sich letztendlich auch wegen ihres Erfolges auf die Übersetzungen der Comics von Carl Barks, dem anerkannten "guten Zeichners" bei Disney. Beider Werk ist inzwischen "klassische" Literatur und wird von den Mitgliedern der D.O.N.A.L.D. ( = Deutsche Organisation nichtkommerzieller Anhänger des lauteren Donaldismus ) wissenschaftlich ausgewertet. Für ein solches Museum kommt nur Schwarzenbach in Frage, da dort Frau Dr. Fuchs das Werk gestaltete.

Angesprochen werden soll durch das Museum zuerst die Bevölkerung der Region, denn Frau Dr. Fuchs hat viel der Gegend in ihre Übersetzungen einfliessen lassen. Daneben ist ihre Bedeutung für die Entwicklung der Comics und ihre Sprachgestaltung für die Allgemeinheit zu würdigen, welche durch mehrere literarische Auszeichnungen dokumentiert wird. Als Blickfang dient hierzu die Familie Duck, die seit nunmehr über 52 Jahren in unserer Welt präsent ist und Anlaß für Synonyme ist wie "reich wie Dagobert Duck", "Pechvogel wie Donald" u.ä. Dargestellt wird das u.a. durch die Vielgestaltigkeit der Figuren in der Sammlung Severin.

Das Museum wird über mehrere Bereiche verfügen, die Gestaltung erfolgt im Groben so:


0 (Vorraum). Duckiana aus der Sammlung von Gerhard Severin,
1. Einführung in die Comicgeschichte,
2. Die Welt von Entenhausen – ein begehbares Entenhausen inklusive Einblicken in die donaldische Forschung,
3. Das Leben von Erika Fuchs als biografischer Comic,
4. Sprachkunst – Übersetzen, Alliterieren, Erikative und vieles mehr an interaktiven Stationen,
5. Hommage an Erika – zeitgenössische Comiczeichner interpretieren einen Satz von Erika Fuchs,
6. Bibliothek

In den folgenden Galerien sieht der geneigte Besucher vorab einige Eindrücke.
Bitte auf die Bilder klicken.


D.O.N.A.L.D. - Museum, Ausstellungsstücke

Dr Erika Fuchs

Umgebungskarte Entenhausens
  
Carl Barks Tiere
 

Allerdings ist mit diesem Konzept die Dagobert´sche Frage "Wer spendet Geld?" noch nicht vom Tisch.

Lasst die Motten aus euren Geldbeuteln und greift tiefer hinein,
bis auf den Grund, (der hoffentlich nicht leer ist) und spendet, was das Zeug hält.
Das Spendenkonto der Erika Fuchs Stiftung:

Spendenkonto:
Erika Fuchs Stiftung
Kreis und Stadtsparkasse Hof
Konto 220 708 853
BLZ 780 500 00
Verwendungszweck: Spende D.O.N.A.L.D. Museum

Einzelspender von mehr als 200 € erhalten im Museum eine "Ehrentafel".
Bei Erreichung der Gemeinnützigkeit der Stiftung können Spendenquittungen ausgestellt werden.

Ebenso gibt es die einmalige Chance, Mitglied im

CLUB DER MILLIARDÄRE

zu werden, dem Förderkreis der Erika-Fuchs-Stiftung.

Zur Beitrittserklärung als PDF zum Downloaden
und für nähere Infos und Konditionen bitte auf das Milliardärsbild klicken:





Ansprechpartner und Anlaufstelle für Rückfragen und Vorschläge ist Herr Bürgermeister Hans-Peter Baumann
unter der E-mail-adresse: stadt.baumann@schwarzenbach-saale.de

Hier die Hausadresse:
Herr Hans-Peter Baumann
1. Bürgermeister
Stadt Schwarzenbach a.d.Saale
Ludwigstraße 4
95126 Schwarzenbach a.d.Saale
Telefon: 092 84 - 933 - 0
Telefax: 092 84 - 933 - 50

Ebenso als Ansprechstelle :


Leiterin Erika-Fuchs-Haus

Frau Dr. Alexandra Hentschel
Ludwigstraße 4
95126 Schwarzenbach a.d. Saale
Tel: +49 9284 / 933 13
Fax: +49 9284 / 93366-13

hentschel@erika-fuchs.de


Hier der Träger der künftigen finanziellen, donaldischen Last, dieses D.O.N.A.L.D. - Museum zum Leben zu erwecken und zu erhalten:

Die Erika-Fuchs-Stiftung



Wer folgenes Werbebanner mitnehmen möchte, der kann dieses gerne tun.







Die Hymne der D.O.N.A.L.D., dieser weltumspannenden Organisation, gesungen vom Vokalkreis Lahntal,
könnt ihr hören, wenn ihr auf folgendes Bild klickt:









Quellen:
Homepage der Stadt Schwarzenbach an der Saale
"Der Donaldist", Mitgliederzeitschrift der D.O.N.A.L.D.
Ehapa Verlag

.

Gästebuch

Duckiversum Kontaktbriefkasten